Heute ist Weltfrauentag oder Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Der Weltfrauentag geht zurück auf den 8. März 1908. Damals sind bei einem schrecklichen Brand in einer amerikanischen Fabrik 129 Arbeiterinnen gestorben. Sie hatten dafür gestreikt, mehr Rechte für die Frauen zu bekommen. Drei Jahre später wurde der erste Weltfrauentag begangen und man verband das Erinnern an das furchtbare Unglück mit politischen Forderungen nach mehr Gleichberechtigung und dem Wahlrecht für Frauen.

(http://www.hanisauland.de/kalender/weltfrauentag/)

Der Weltfrauentag ist ein Tag, der mich traurig macht, weil es nötig war (und ist), dass es diesen politischen Tag gibt, aber auch ein Tag der mich fröhlich macht, weil sich für die Frauen eingesetzt wird und anerkannt wird, wie wertvoll sie sind.

Zum Weltfrauentag fordern Politiker und Verbände einen stärkeren Schutz von Frauen vor Gewalt und weitere Anstrengungen bei der Gleichberechtigung der Geschlechter.

Doch reicht das?

Nein!

Das diese Forderungen berechtigt sind, dürfte unumstritten sein, denn Gewalt (nicht nur gegenüber Frauen, sondern Gewalt generell) kann nie eine gute Lösung darstellen und das ist nicht richtig sein kann, wenn ein Mann mehr lohnt erhält, als eine Frau, die das selbe leistet, muss sicher auch nicht weiter begründet werden, aber dennoch reicht das nicht aus.

Nehmen wir doch mal das Beispiel der Hebammen. Dieser Beruf droht auszusterben! Und warum? Es geht ums Geld. Die Versicherungen für Hebammen werden immer teurer und viele Versicherer lehnen Hebammen auch ab. Doch diese Frauen sind nicht nur während der Geburt eines Kindes wichtig, sondern auch für die Nachsorge und die ersten Hilfen für eine Mutter, die ihr erstes Kind geboren hat und vieles schlicht weg nicht weiß. Es könnte so einfach sein, aber das ist es nicht weil das Geld der einzig entscheidende Faktor zu sein scheint

Hier wird nicht nur ein Beruf als weniger wichtig erachtet, sondern damit auch jede Frau, die durch eine Hebamme sehr viel Hilfe bekommt.

Doch die fehlende Gleichberechtigung der Frauen zeigt sich schon im Kleinen.

In den Köpfen der meisten Männer (Ausnahmen bestätigen die Regel), ist es noch nicht angekommen, dass Kindererziehung und Hausarbeit nicht mehr nur Frauensache sein sollte. Dazu gibt es den unschönen Spruch „Wenn die Frau nicht in der Küche ist, ist die Fußkette zu lang“, der sehr bezeichnend ist. Die wenigsten Männer wickeln, baden, füttern,… ihre Kinder oder putzen, kochen, waschen…. Und selbst wenn sie das schon  nicht tun (was traurig genug ist), ist dann für die meisten Männer nicht mal ein nettes Wort wert, dass die Frauen sich ohne Hilfe um Kindererziehung und Haushalt kümmern, für den Mann da sind und dennoch auch einfach nur Frau sind und Zeit für sich finden.

Viele Männer denken sie seien stark, wenn sie der Ernährer sind und die Frau sich um Kind und Haushalt kümmert, aber für mich ist ein starker Mann ein Mann, der sich auch gerne mal um seine Kinder kümmert, der Frau im Haushalt hilft und sich dabei nicht als Weichei versteht.

Ich bin dankbar dafür ein solches Exemplar Mann gefunden zu haben (auch, wenn er manchmal ein paar mehr nette Worte für mich haben könnte… 😉 ), möchte aber auch allen Frauen da draußen eines sagen: Ihr dürft Euch nicht nur für Eure Rechte erheben, ihr solltet es auch tun!

In diesem Sinne allen Frauen einen wunderschönen Weltfrauentag und danke, das ihr stark seid :*.

weiße Rose

Dazu habe ich noch ein schönes Gedicht gefunden:

Weltfrauentag

Heute werden sie bejubelt,
unsre Frauen überall.
Sie sind meistens, sind wir ehrlich,
unser bestes Pferd im Stall.

Sie bemühen sich tagtäglich,
standhaft und auch unbeirrt;
sind als Mutter, Frau und Freundin
oftmals auch ein Seelenhirt.

Unentwegt sind sie für uns da,
konsequent und ohne Klag’.
Darum, Männer ehrt sie nicht nur
heute am Weltfrauentag!

© Norbert van Tiggelen

Advertisements
Published in: on 8. März 2014 at 22:27  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2014/03/08/heute-ist-weltfrauentag-oder-tag-der-vereinten-nationen-fur-die-rechte-der-frau-und-den-weltfrieden/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sascha Stracks

Fotograf & Bildbearbeiter

sophiesanderswelt

Mutter sein und Frau bleiben mit behindertem Kind

jutimablog

Das Leben eines Kindes der 80er. Meine Gedanken, meine Lieblingsmusik, meine Fotos und anderes. Willkommen :)

Herzensangelegenheit.

Eine Mutter liebt am stärksten ihr schwächstes Kind (schwedisches Sprichwort)

Diaphanoskopie

Ich bin umgezogen

Kind und Studium

Zwischen alltäglichem Wahnsinn und Freuden

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

wheelymum

Eltern mit Behinderung und chronischer Krankheit meets Familienleben

maria ante portas

Inklusionsblog

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Leben mit Autismus & einem halben Herzen

Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. (Oscar Wilde)

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Autland Nürnberg

von und für Autisten

Andersfamilie

Huch, ich dachte immer DIE wären anders

dasfotobus

gedankenparkplatz || Mensch mit Meer

Blogger ASpekte

Menschen im Autismus-Spektrum haben sich zusammengeschlossen, um aus ihrer Sicht die Welt zu beschreiben. Alle Bloginhalte von "Blogger ASpekte" sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Autoren nicht kopiert und veröffentlicht werden.

meerigelstern

mit Schneeflocken fliegen - die Welt anders erleben, autistische Lebensformen berichten aus der Chaoswelt und von Gemeinsamlebenstipps

laviolaine.com

Foto-Reportagen und Portraits

Anders als die anderen - Lohengrins Blog

Verdacht auf Autistische Spektrumsstörung

Papa b(l)oggt

Das etwas andere Papablog

Gedankencocktails

Eine Autistin zwischen den Welten

melli´s kleines nähkästchen

wilkommen in meiner Sicht der Dinge

autzeit

Irgendwo im Universum bin ich falsch abgebogen.

Charly's Welt

oder wie ich sie sehe ...

butterblumenland

Familienleben mit Autismus

NaLos_MehrBlick

Inklusion | Vielfalt | Menschen

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Autismus aus Sicht eines Autisten

RBW-Blog

Regenbogenwald - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Ein Blog von Vielen

ein Ziel - viele Kämpfe_r_innen

Gedankenkarrussel

Ein Blog über mein Leben mit Asperger und Dauermüdigkeit

Erdlingskunde

Das seltsame Verhalten neurotypischer Menschen, versuchsweise beschrieben von einem Neurotypischen.

DenkenderTraum

Autismus, Aspie, Ich

innerwelt

Ich bin Asperger Autistin und hier sollen meine Gedanken Platz finden.

altonabloggt

Themen rund um und aus Altona und Hamburg

früher war ich falsch...

...heute bin ich anders...

%d Bloggern gefällt das: