Wenn Betroffene sich nicht äußern sollen

WirsindAutismus-300px-weiss

 Autismus Deutschland e.V. ist einer der größten Autismusverbände in Deutschland und versteht sich als Selbsthilfeverband, der also auch daran interessiert sein dürfte einen Austausch zwischen Autisten, Eltern von autistischen Kindern und Fachkräften zu fördern und sich von vermeintlich hilfreichen Therapien, die aber letztlich mehr schaden, als helfen zu distanzieren.

So war es nicht verwunderlich, dass ein großes Interesse an der 14 Bundestagestagung von Autismus Deutschland in Dresden herrschte und auch Autisten dort hin fuhren, um an der Tagung teilzunehmen.

Ich konnte mich nicht daran beteiligen und dachte umso mehr erfreut zu sein, wenn ich über die Tagung in Blogs anderer Autisten lesen würde, doch dem war nicht so. Die Tagungsinhalte sind bei https://quergedachtes.wordpress.com/tag/14-bundestagung/ nachzulesen und führen zu Entsetzten.

Ich las, dass der Verein der Ansicht ist zum Aufklären bräuchte man die Wissenschaft und die Experten. Sie würden viel bewegen. Doch die besten Experten sind doch erwachsene Autisten – diese wissen am besten was hilfreich ist, wie man sein Kind besser unterstützen kann, wie man seine Umwelt lehren kann besser auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen…

Als ich für meinen Sohn die Diagnose Autismus erhielt war es nicht der Verein Autismus Deutschland e.V. der mit wertvolle Tipps, Anregungen und Hilfestellungen gab, das waren erwachsene Autisten, die mir mit ihren Blogs und im Austausch im Internet halfen.

Weiter ging es dann mit der Frage ob Autisten moralisch denken könnten (Moral =Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen, Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als verbindlich akzeptiert werden), wobei sich mir nicht mal die Frage stellt in wie fern die Fragestellung moralisch ist, sondern ich frage mich wie man eine solche Fragestellung formulieren kann, denn diese impliziert auch, dass Autisten nicht Teil der Gesellschaft sein können und das obwohl die Gesellschaft die Gesamtheit der Menschen, die zusammen unter bestimmten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen leben darstellt. Sind Autisten also keine Menschen???

Dass das Zeigen von Filmen, in denen Kinder nach ABA „therapiert“ werden einem Missbrauch gleichkommt, sollte sich von alleine verstehen, denn immerhin nimmt man hier keinerlei Rücksicht auf das Persönlichkeitsrecht der Kinder, wobei weiter aber auch unterstellt wurde Autisten seien dumm. ABA bedeutet übrigens nicht wie nur eine positive Verstärkung gewünschten Verhalten etwa durch Lob oder die sogenannten Tokens (zum Beispiel kleine Aufklebebildchen), sondern auch die „Löschung“ unerwünschten Verhaltens mittels Bestrafung. Darüber berichtet eine Mutter, die erklärte, dass das zum Beispiel durch Isolation des Kindes erreicht werden soll ( „Was Löschung bedeutet sagte eine Mutter am Ende als man sie nach den schweren Momenten in der Therapie befragte: Löschung bedeutet unter anderem das man das Kind nicht in den Arm nehmen darf. Es wird isoliert, bestraft und die Eltern müssen es ertragen ihr Kind in schweren Situationen nicht unterstützen zu können.“) und das ist ein psychischer Missbrauch des Kindes – nur das ABA als positive Therapie verkauft wird und diese sogar studiert werden kann…. Die Folgen für die Kinder werden ausgeblendet und machen Therapien für die Betroffenen mehr als notwendig! Warum aber nicht einfach erst mal überlegen warum das Kind das vermeintlich negative Verhalten an den Tag legt? Könnte nicht einfach eine kleine Veränderung hilfreicher sein? Viele Autisten brauchen zum Beispiel regelmäßige Routinen, ändert sich etwas an diesen Routinen, kann das schon sehr verunsichern sein… den Autisten darauf kleinschrittig vorzubereiten könnte diese Verunsicherung aber deutlich minimieren – das ist dann aber mit Arbeit verbunden – Arbeit die viele Eltern und Therapeuten scheinbar nicht zugetraut wird…

Dass durch solche Vorträge dann auch Autisten daran zweifeln, dass es jemals eine gemeinsame Aufklärung und einen gemeinsamen Austausch zwischen Therapeuten, Lehrern, Eltern und Autisten geben wird, ist mehr als verständlich (http://innerwelt.wordpress.com/2014/10/27/ich-hatte-da-mal-einen-traum/), aber sehr schade, denn wenn wir uns nicht mehr mit erwachsenen Autisten, die die besten Fachleute darstellen, austauschen können, mag ich mir nicht die Konsequenzen für unsere Kinder vorstellen.

In diesem Sinne sollten sich vermeintliche Fachleute vielleicht besser mal in den direkten Austausch mit erwachsenen Autisten und Eltern von Autisten begeben.

© S: Stoltenberg

weitere Texte hierzu sind hier zu finden: http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus/

NACHTRAG: Ich möchte noch darauf hinweisen, dass ich mit diesem Beitrag nicht jeden Reginalverband von Autismus Deutschland e.V. kritisieren möchte, sondern vielmehr die Verantwortlichen, die die Redner der Fachtagung ausgesucht und eingeladen haben. Mir ist bewusst, dass es auch Reginlalverbände gibt, in denen Autisten ein Mitspracherecht haben, in denen aufgezeigt wird wie schädlich ABA sein kann und in denen der Autausch zwischen allen beteiligten Gruppen gefördert werden soll und das sollte auch das Ziel eines Vereins sein, der sich für Autisten einsetzten möchte!!! Diesen Menschen, die sich wirklich mit Autisten für Autisten engagieren möchte ich auch Danke sagen!!!

Advertisements
Published in: on 27. Oktober 2014 at 18:19  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2014/10/27/wenn-betroffene-sich-nicht-ausern-sollen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Sunnys Space […]

  2. […] Anomaspe Innerwelt Butterblumenland Andersfamilie Melas Asperger- und ADHS-Blog Intelligenzbestie Sunnys Space Planet 35A (Achtung! Facebook!) Autismus direkt […]

  3. […] Sabrina Stolzenberg: Wenn Betroffene sich nicht äußern sollen […]

  4. […] Wenn Betroffene sich nicht äußern sollen | Sunnys Space […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sascha Stracks

Fotograf & Bildbearbeiter

sophiesanderswelt

Mutter sein und Frau bleiben mit behindertem Kind

jutimablog

Das Leben eines Kindes der 80er. Meine Gedanken, meine Lieblingsmusik, meine Fotos und anderes. Willkommen :)

Herzensangelegenheit.

Eine Mutter liebt am stärksten ihr schwächstes Kind (schwedisches Sprichwort)

Diaphanoskopie

Ich bin umgezogen

Kind und Studium

Zwischen alltäglichem Wahnsinn und Freuden

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

wheelymum

Eltern mit Behinderung und chronischer Krankheit meets Familienleben

maria ante portas

Inklusionsblog

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Leben mit Autismus & einem halben Herzen

Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. (Oscar Wilde)

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Autland Nürnberg

von und für Autisten

Andersfamilie

Huch, ich dachte immer DIE wären anders

dasfotobus

gedankenparkplatz || Mensch mit Meer

Blogger ASpekte

Menschen im Autismus-Spektrum haben sich zusammengeschlossen, um aus ihrer Sicht die Welt zu beschreiben. Alle Bloginhalte von "Blogger ASpekte" sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Autoren nicht kopiert und veröffentlicht werden.

meerigelstern

mit Schneeflocken fliegen - die Welt anders erleben, autistische Lebensformen berichten aus der Chaoswelt und von Gemeinsamlebenstipps

laviolaine.com

Foto-Reportagen und Portraits

Anders als die anderen - Lohengrins Blog

Verdacht auf Autistische Spektrumsstörung

Papa b(l)oggt

Das etwas andere Papablog

Gedankencocktails

Eine Autistin zwischen den Welten

melli´s kleines nähkästchen

wilkommen in meiner Sicht der Dinge

autzeit

Irgendwo im Universum bin ich falsch abgebogen.

Charly's Welt

oder wie ich sie sehe ...

butterblumenland

Familienleben mit Autismus

NaLos_MehrBlick

Inklusion | Vielfalt | Menschen

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Autismus aus Sicht eines Autisten

RBW-Blog

Regenbogenwald - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Ein Blog von Vielen

ein Ziel - viele Kämpfe_r_innen

Gedankenkarrussel

Ein Blog über mein Leben mit Asperger und Dauermüdigkeit

Erdlingskunde

Das seltsame Verhalten neurotypischer Menschen, versuchsweise beschrieben von einem Neurotypischen.

DenkenderTraum

Autismus, Aspie, Ich

innerwelt

Ich bin Asperger Autistin und hier sollen meine Gedanken Platz finden.

altonabloggt

Themen rund um und aus Altona und Hamburg

früher war ich falsch...

...heute bin ich anders...

%d Bloggern gefällt das: