Liebster Award – 10 Fragen, 10 Antworten!

 

th

 

Ich bin vor ein paar Tagen von Alexandra für den liebster Award nominiert worden und möchte mich herzlich dafür bedanken. Sie bloggt auf mariaanteportas. Sie hat mir 10 Fragen zu meinem Blog und mir gestellt, die ich ihm folgenden gerne beantworte.

Wie das Ganze funktioniert:
Der Liebster Award unterstützt vor allem neue Blogs um in der Bloggerwelt bekannter zu werden. Aber natürlich ist es auch für alte Hasen eine gute Möglichkeit noch bekannter zu werden. Der Liebster Award ist eine Vernetzung zwischen den Bloggern. Es funktioniert ganz einfach. Man wird nominiert, beantwortet die gestellten Fragen, stellt selbst wieder Fragen und nominiert erneut Blogs für den Liebster Award.
Regeln:
Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt. Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt. Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite. Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen. Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog. Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben. Nominiert zwischen 2 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten. Wer möchte kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen. Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.
Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen.
Fragen an mich

1. Was hast du für einen Blog und was sind deine Themen?

In meinen Blog schreibe ich über alle möglichen Dinge die mich beschäftigen. Dazu gehören Beiträge rund um das Thema Missbrauch, die kritische Auseinandersetzung mit Therapiemethoden wie ABA, meinem Alltag mit meiner kleinen Familie, meine Familie, in der ich groß wurde aber auch Dinge, die nur mich betreffen; meine Gedanken und Gefühle zu einem Thema oder auch meine aktuelle Situation.

2. Gab es einen Ausschlag gebenden Grund, weswegen du mit dem bloggen begonnen hast?

Nicht direkt. Eigentlich habe ich mehr für mich begonnen zu bloggen, habe dann aber meinen Blog auch genutzt um auf diesem Weg Informationen weiter zu geben.

3. Welches Zitat / Welcher Spruch hat dich nachhaltig beeindruckt und geprägt?

Es gibt zwar einige gute, beeindruckende und wahre Zitate und Sprüche, aber geprägt hat mich keiner. Geprägt haben mich eher die Menschen, die mich belgeiten, die mich groß gezogen haben und meine Freunde.

4. Welche Eigenschaft bewunderst du an anderen Menschen?

Es gibt einige wichtige gute Charaktereigenschaften, die ich an anderen Menschen schätze, aber meisten bewundere ich absolute Ehrlichkeit, wenn also auch auf die kleinen Notlügen im Alltag verzichtet wird.

5. Wie hast du dich bisher in deinem Leben weiter entwickelt?

Ich habe mich in so weit verändert, dass ich lange Zeit ein sehr ruhiger Mensch war, der sich vieles hat gefallen lassen, der sich selten gewehrt hat und sehr schüchtern war, jetzt aber meine Meinung äußere, offener geworden bin, auch extrovertierter, gegen Ungerechtigkeiten angehe und auch mal laut werden kann, wenn es nötig ist. Ich bin aber auch vorsichtiger im Umgang mit anderen Menschen geworden, da ich lange Zeit schnell vertraut habe und so vieles von mit preisgegeben habe, was auch für Mobbingzwecke ausgenutzt wurde, heute muss ich einen Menschen schon besser kennen und ihm sehr intensiv vertrauen, um über solche Dinge zu sprechen.

6. 10 Dinge, die du tun möchtest bevor du stirbst!?

Das ist eine sehr gute Frage, über die ich erst mal länger nachdenken musste, um eine Antwort darauf zu finden, da ich mir bisher darüber ehrlich gesagt wenige Gedanken gemacht habe 😀 . Allerdings komme ich gar nicht auf Dinge – bei mir sind es „gerade“ mal fünf.
Ich möchte gerne bevor ich sterbe mal nach Australien ins Outback um da eine Wandertour zu machen. Ich möchte gerne mal nach Italien und einfach nur genießen können, ohne finanzielle Einschränkung. Ich möchte gerne mal gezeichnet werden und würde gerne mal einen Brief meines Mannes lesen. Außerdem würde ich gerne mal mit meiner gesamten Familie, also den Eltern meines Mannes, meinen Eltern, meinem Mann und unserem Sohn einen Ausflug unternehmen.

7. Was machst du in deiner Freizeit am liebsten?

Da ich mich gerne austausche, nutze ich viel die sozialen Netzwerke, gehe gerne spazieren, lese gerne und fotografiere, aber am liebsten genieße ich die gemeinsame Zeit, die ich mit meiner kleinen Familie verbringen kann ♥ .

8. Gibt es einen Blog den du regelmäßig liest?

Nicht „nur“ einen – ich lese eigentlich alle meine abonnierten Blogs regelmäßig.

9. Karma/ Schicksal / Spiritualität. Alles Humbug oder beschäftigst du dich mit dem Sinn des Lebens?

Ich beschäftige mich durchaus mit diesen Themen, glaube aber nicht, dass es das eine festgelegte Schicksal gibt. Ich glaube, dass man sein „Schicksal“ durch Entscheidungen beeinflussen kann, was ebenso für das Karma gilt, wobei der Gedanke, dass schlechte Menschen für schlechtes Handeln auch im nächsten Leben gestraft werden schon ein angenehmer wäre… Was Spiritualität angeht, kann ich nicht behaupten, dass ich daran glaube, ich würde es aber auch nicht völlig ausschließen, dass es Geister gibt. Den Sinn des Lebens, der für alle gleich ist, gibt es meiner Ansicht nach nicht – den muss sich eher jeder für sich heraus finden. Für mich besteht mein Sinn des Lebens darin das Leben in vollen Zügen und soweit machbar in fast allen Momenten zu genießen und mein möglichstes zu tun , um meinem Sohn eine möglichst schöne Welt zu hinterlassen.

10. Wo siehst du dich in 10 Jahren

Hoffentlich wieder in Arbeit, weiterhin glücklich verheiratet mit einem Sohn, der uns weiterhin ganz oft überraschen wird, dann leider ohne unsere süße Katze, aber auch in einem Wohnraum, in dem wir uns sehr viel wohler fühlen, als im aktuellen.

Meine Nominierten sind:

Wheelymum
mamairrsinn
kiki black
Marcella
Jörg
Erzählmirnix
Mareice Kaiser

Meine Fragen an Euch:

1. Welches Thema hat Dein Blog und aus welchem Grund hast Du angefangen zu bloggen?
2. Woher nimmst Du Anregungen für neue Beiträge auf Deinem Blog?
3. Wie denkt Deine Familie über Deinen Blog?
4. Was ist Deine größte Leidenschaft?
5. Welche Macken, Tics, Marotten hast Du?
6. Würde sich Dein Leben verändern, wenn Du eine hohe Geldsumme gewinnen würdest?
7. Gibt es Kindheitsträume, die Du heute lebst?
8. Gibt es Wünsche, die Du nicht in die Tat umgesetzt hast? Wenn ja: Warum?
9. Hast Du Vorbilder? Wenn ja: Welche und warum?
10. Wenn Du einen Tag das Leben eines anderen leben könntest, würdest Du diese Möglichkeit nutzen und falls ja wer wäre dieser Mensch?
11. Wenn Du eine Entscheidung, ein Verhalten, eine Äußerung Deiner Vergangenheit verändern könntest, würdest Du das tun? Welches Ereignis würdest du verändern, wie und warum?

Ich würde mich freuen, wenn meine Nominierten mitmachen würden und hir vielleicht dann ihre Beiträge in der Kommentarfunktion verlinken würden 😉

S. Stolzenberg

Advertisements
Published in: on 24. Februar 2016 at 12:21  Comments (9)  

The URI to TrackBack this entry is: https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2016/02/24/liebster-award-10-fragen-10-antworten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

9 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Tolle Antworten =) Vielen Dank das du mit gemacht hast.

  2. […] 2. Mal bin ich für den LIebsten Award nomniniert worden. Dieses mal von der lieben Sabrina Stolzenberg. Ich freue mich sehr darüber, denn mit der Beantwortung der Fragen, könnt ihr mich einfach noch […]

  3. Ich hab Dich für den „Liebsten- Award“ nominiert. Schau mal hier: https://kikiblackblog.wordpress.com/2016/03/19/liebster-award-2/

    • Danke schön Kiki das freut mich 🙂 Ich werde in den nächsten Tagen Deine Fragen beantworten 😉

      • Supi!

      • Hallo Kiki. Ich habe Deine fragen beantwortet – vielleicht magst Du mal gucken 😉 LG

      • Bin schon unterwegs 🙂

  4. […] ich jedoch bereits schon mal für den liebster Award nominiert war und da schon meine liebsten Blogs nominiert habe, kann ich das nun nicht mehr tun. Vielleicht reiche ich noch Nominierungen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sascha Stracks

Fotograf & Bildbearbeiter

sophiesanderswelt

Mutter sein und Frau bleiben mit behindertem Kind

jutimablog

Das Leben eines Kindes der 80er. Meine Gedanken, meine Lieblingsmusik, meine Fotos und anderes. Willkommen :)

Herzensangelegenheit.

Eine Mutter liebt am stärksten ihr schwächstes Kind (schwedisches Sprichwort)

Diaphanoskopie

Ich bin umgezogen

Kind und Studium

Zwischen alltäglichem Wahnsinn und Freuden

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

wheelymum

Eltern mit Behinderung und chronischer Krankheit meets Familienleben

maria ante portas

Inklusionsblog

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Leben mit Autismus & einem halben Herzen

Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. (Oscar Wilde)

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Autland Nürnberg

von und für Autisten

Andersfamilie

Huch, ich dachte immer DIE wären anders

dasfotobus

gedankenparkplatz || Mensch mit Meer

Blogger ASpekte

Menschen im Autismus-Spektrum haben sich zusammengeschlossen, um aus ihrer Sicht die Welt zu beschreiben. Alle Bloginhalte von "Blogger ASpekte" sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Autoren nicht kopiert und veröffentlicht werden.

meerigelstern

mit Schneeflocken fliegen - die Welt anders erleben, autistische Lebensformen berichten aus der Chaoswelt und von Gemeinsamlebenstipps

laviolaine.com

Foto-Reportagen und Portraits

Anders als die anderen - Lohengrins Blog

Verdacht auf Autistische Spektrumsstörung

Papa b(l)oggt

Das etwas andere Papablog

Gedankencocktails

Eine Autistin zwischen den Welten

melli´s kleines nähkästchen

wilkommen in meiner Sicht der Dinge

autzeit

Irgendwo im Universum bin ich falsch abgebogen.

Charly's Welt

oder wie ich sie sehe ...

butterblumenland

Familienleben mit Autismus

NaLos_MehrBlick

Inklusion | Vielfalt | Menschen

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Autismus aus Sicht eines Autisten

RBW-Blog

Regenbogenwald - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Ein Blog von Vielen

ein Ziel - viele Kämpfe_r_innen

Gedankenkarrussel

Ein Blog über mein Leben mit Asperger und Dauermüdigkeit

Erdlingskunde

Das seltsame Verhalten neurotypischer Menschen, versuchsweise beschrieben von einem Neurotypischen.

DenkenderTraum

Autismus, Aspie, Ich

innerwelt

Ich bin Asperger Autistin und hier sollen meine Gedanken Platz finden.

altonabloggt

Themen rund um und aus Altona und Hamburg

früher war ich falsch...

...heute bin ich anders...

%d Bloggern gefällt das: